Besuch beim THW

Landtagsabgeordneter Raphael Tigges dankt ehrenamtlichen Kräften

08.07.2020 | CDU Kreisverband Gütersloh
In der Feldküche im THW-Hauptquartier in Spexard (v.l.): Der leitende Koch Michael Frohnert und der Landtagsabgeordnete Raphael Tigges
In der Feldküche im THW-Hauptquartier in Spexard (v.l.): Der leitende Koch Michael Frohnert und der Landtagsabgeordnete Raphael Tigges

Der Landtagsabgeordnete Raphael Tigges hat bei Besuchen in Spexard und Verl den ehrenamtlichen Kräften des Technischen Hilfswerkes (THW), sowie den Kräften weiterer Hilfsorganisationen, wie des Roten Kreuzes, der Malteser und der Johanniter, für ihren enormen Einsatz im Corona-Hotspot Kreis Gütersloh gedankt.

In Verl im Bauhof werden, koordiniert durch das THW, die Verpflegungspakete für die in Quarantäne befindlichen Personen zusammengestellt und von dort in den ganzen Kreis ausgeliefert. In Gütersloh-Spexard, am Hauptquartier der THW-Ortsgruppe Gütersloh, werden mit Unterstützung durch THW-Einheiten aus anderen Landesteilen für alle im Einsatz befindlichen Kräfte, einschließlich der Bundeswehreinheiten, in vier Feldküchen jeden Tag rund 800 Essen gekocht und Frühstückspakete gepackt.

„Ich war sehr beeindruckt, mit welch hohem Engagement und wie koordiniert diese Aufgabe schon seit fast drei Wochen gemeistert wird“, sagte Tigges im Gespräch mit den Einsatzkräften. „Es ist sehr beruhigend, dass wir in Deutschland über diese Organisationen verfügen. Sie arbeiten in dieser Situation eher im Hintergrund und sind für das Gelingen des Kraftaktes, den die Coronakrise von uns verlangt, doch von entscheidender Bedeutung. Für den enormen Einsatz dieser Organisationen und ihrer Mitarbeiter kann ich einfach nur „Danke“ sagen.“