Gerne nutze ich die Gelegenheit mich bei Ihnen vorzustellen.
Mein Name ist Ralf Eckelmann und ich wurde am 10.Juni 1970 in Bielefeld geboren. Seit nunmehr 20 Jahren lebe ich mit meiner Frau und unseren 3 Kindern in Werther.

Schule und Ausbildung
Nach dem Abschluss an der Realschule Jöllenbeck habe ich eine Ausbildung zum Maschinenschlosser begonnen. Während dieser Zeit ist mir bewußt geworden, dass ich mich beruflich weiterentwickeln möchte.
Nach dem Abschluss der Fachhochschulreife habe ich dann das Studium zum Dipl.-Ing. Maschinenbau begonnen und konnte dieses einige Jahre später erfolgreich abschließen.

Berufserfahrung
In den letzten Jahren war und bin ich als Betriebsleiter in unterschiedlichen Unternehmen aus den Bereichen des Werkzeug- und Maschinenbaus tätig. Neben der fachlichen und dizplinarischen Verantwortung von bis zu 70 Mitarbeitern in unterschiedlichen Abteilungen gehören die Erstellung von organisatorischen Abläufen wie auch die Optimierung von Fertigungsprozessen und deren nachhaltige Überprüfung zu meinen täglichen Aufgaben.
Weiterhin lege ich besonderen Wert auf einen konstruktiven und wertschätzenden Umgang mit meinen Mitarbeitern unter der Voraussetzung ziel- und lösungsorientierte Ergebnisse zu erreichen
.
Grundsätzlich hinterfrage ich hier bestehende Strukturen und Denkmuster.

Ich scheue nicht während dieser Prozesse selbst mit Hand anzulegen.

Wirtschaftliches Denken
Als direkter Ansprechpartner der Geschäftsleitung erörtere ich monatlich die Kennzahlen und deren Analyse.
Durch die unterschiedlichen Stationen in den metallverarbeitenenden Unternehmen habe ich mich in den letzten Jahren stets weiterbilden können.

Ehrenamt
Ehrenamtlich engagiere ich mich schon seit meiner Jugend. Begonnen hat es dort mit der
Jugendarbeit im CVJM Jöllenbeck.
Seit meine Kinder auf der weiterführenden Schule sind, bin ich im Förderverein der PAB-Gesamtschule tätig. Dort wurde ich 2017 zum 1.Vorsitzenden gewählt.

Politik
Meine aktive politische Arbeit habe ich 2014 als sachkundiger Bürger im Stadtrat begonnen. 2016 wurde ich zum Ratsherrn ernannt und im selben Jahr noch zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Im Jahr 2018 habe ich das Amt des stellvertretenden Parteivorsitzenden übernommen.

Familie und Freizeit
Unsere Freizeitgestaltung orientieren wir gerne an den Interessen unserer drei Kinder. So spielen wir gerne Gesellschaftsspiele, ich gehe mit meinen Kindern reiten und joggen in unserer Umgebung.

Außerdem bin ich ein großer Fan der Handballmannschaft meiner Tochter und unterstütze sie bei den Spielen am Wochenende.

Als Familie sind wir mit unserem Hund Socke oft auf den Feldern und im Teutoburger Wald unterwegs. Ein guter Krimi darf jedoch auch während der erholsamen Zeit nicht fehlen.


Ich will Bürgermeister für Werther werden!
"Werther wird vor Ort gemacht!" so lautet der Slogan der CDU in Werther. Ich stehe für eine bodenständige, geradliniege an Sachthemen orieniterte Politik. Ich freue mich auf die Kommunalwahl am 13. September 2020 und bitte Sie um ihre Stimme!

Gern stehe ich Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.

Ihr